Wählen Sie die Sprache

MONTAGETIPPS: Monroe®-MONTAGESATZ

 

AUSBAU DER ALTEN EINHEIT

 

Zum Austausch des beschädigten oberen Montagesatzes (oberes Federbeinstützlager und Gummilagerung) beachten Sie das im Reparaturhandbuch des Herstellers beschriebene Verfahren. Üblicherweise handelt es sich um folgende Schritte:

 

M753_Pictos_Strut-Mate-1

1. Nehmen Sie das Fahrzeug auf die Hebebühne, und bauen Sie das Rad ab.

M753_Pictos_Strut-Mate-2

2. Bauen Sie das Federbein mit dem schadhaften Lager nach Anweisung des Herstellers aus.

M753_Pictos_Strut-Mate-3

3. Nach dem Ausbau fixieren Sie die komplette Einheit auf der Werkbank und komprimieren dann mit einem Federspanner die Feder des Federbeins, um den oberen Montagesatz von Druck zu entlasten. Bei einigen Fahrzeugmodellen muss die Schraubenfeder vor dem Ausbau des Federbeins aus dem Fahrzeug komprimiert werden.

M753_Pictos_Strut-Mate-4

4. Bauen Sie die Befestigungsmutter aus, und zerlegen Sie die Einheit.

 

EINBAU VON MONTAGESATZ UND NEUER EINHEIT

 

M753_Pictos_Strut-Mate-5

1. Ersetzen Sie den alten oberen Montagesatz (Domlager)  durch den neuen Monroe-Montagesatz (Domlager).

M753_Pictos_Strut-Mate-6

2. Gehen Sie zur Montage in umgekehrter Reihenfolge vor, und beachten Sie insbesondere die Drehmomentangaben des Herstellers.

M753_Pictos_Strut-Mate-7

3. Nach Abschluss der Reparaturarbeiten stellen Sie die Spur ein.

Hinweis: Da diese Lager eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa 80.000 km haben, sollten sie jährlich oder alle 20.000 km überprüft werden (der frühere Zeitpunkt ist maßgeblich). Diese Einheiten sollten immer paarweise (links und rechts) ausgetauscht werden, um die einwandfreie Funktion von Federung und Lenkung sicherzustellen.

Hinweis: Nur zu Informationszwecken. Wir haften nicht für Schäden, die sich aus dem Vertrauen auf diese Inhalte ergeben.

 

monroe-line-3000px

SIE SIND AUF DER SUCHE NACH EINEM FEDERBEINSTÜTZLAGER?

Entdecken Sie die Montagesätze (Federbeinstützlager) von Monroe, oder finden Sie im eKatalog den passenden Montagesatz für Ihr Fahrzeug.

 

Weitere Arbeitsmittel zur technischen Unterstützung, die Sie interessieren könnten