Wählen Sie die Sprache

MONTAGETIPPS:
STOSSDÄMPFER UND FEDERBEINE

 

VOR DEM AUSBAU

 

before-1

1. Lesen Sie das vom Hersteller empfohlene Verfahren oder die entsprechende technische Anleitung genau durch.

before-2

2. Reinigen Sie Oberflächen am Fahrzeug im Bereich des auszutauschenden Teils bei Bedarf.

before-3

3. Je nach Aufhängungskonstruktion: Lassen Sie das Fahrzeuggewicht auf den Rädern oder nehmen Sie das Fahrzeug auf die Bühne.

before-4

4. Sehen Sie sich die Position der originalen Stoßdämpfer genau an, und achten Sie auf die genaue Einbaulage der Teile. (Bei manchen Stoßdämpfern, insbesondere bei horizontalen Hydraulikeinheiten, sind die Einbaurichtung und/oder außen angebrachte Kennzeichnungen wichtig.)

M753_Pictos_Shock-and-Strut-before-5

5. Stellen Sie sicher, dass Ihnen alle notwendigen Werkzeuge für die einzelnen Arbeitsvorgänge zur Verfügung stehen.

 

WÄHREND DER MONTAGE

 

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-1

1. Verwenden Sie keine Druckluftpistole.Dadurch besteht die Gefahr, dass sich beim Anzug der Schaft oder die Stange dreht und die Chromoberfläche Kratzer erhält. Das wiederum verursacht Schäden an den Dichtringen, sodass der Dämpfer später Öl verliert.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-2

2. Verwenden Sie immer die jeweils vorgesehenen Spezialwerkzeuge.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-3

3. Stoßdämpfer sollen immer paarweise erneuert werden.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-4

4. Entlüften Sie den Stoßdämpfer vor dem Einbau.(Bei Hochdruck-Einrohrdämpfern ist dieser Schritt nicht erforderlich.)

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-5

5. Verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel für den Anzug der Gummilagerbuchsen des oberen Federbeinstützlagers (Domlagers). Ein falsches Drehmoment kann Schäden herbeiführen und die Lebensdauer der Buchsen stark verkürzen.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-6AB

6. Bei Stoßdämpfern mit „schlaufenartigen“ Endverbindungen und Gummibuchsen:

a. Markieren Sie am neuen, noch nicht eingebauten Stoßdämpfer (mit einem Strich unter dem Staubschutz) den Abstand zwischen den Bolzen der Buchsen, an die laut Herstelleranweisung die Stoßdämpferverbindungen gelegt werden sollen.

b. Ziehen Sie mit dem Fahrzeug auf der Hebebühne die obere und die untere Halteschraube – nicht auf das endgültige Drehmoment – so an, dass die Buchsen nicht festgesetzt werden.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-6C

6. Bei Stoßdämpfern mit „schlaufenartigen“ Endverbindungen und Gummibuchsen:

c. Wippen Sie, mit dem Fahrzeuggewicht auf den Rädern, das Fahrgestell etwas, damit sich alle Teile der Aufhängung setzen. Kontrollieren Sie anhand der zuvor im Schritt (a.) oben angelegten Markierung, dass der Stoßdämpfer richtig sitzt, bevor Sie die Schrauben mit dem Drehmomentschlüssel anziehen.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-6D

6. Bei Stoßdämpfern mit „schlaufenartigen“ Endverbindungen und Gummibuchsen:

d. Beachten Sie bei allen Schrauben die Drehmomentangaben des Herstellers.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-7

7. Nachdem die Räder montiert sind, prüfen Sie den Reifendruck.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-8

8. Führen Sie eine Achsvermessung durch.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-during-9

9. Führen Sie einen dynamischen Test (Probefahrt) durch zur Kontrolle, dass alle Teile einwandfrei arbeiten, bevor Sie das Fahrzeug an den Kunden zurückgeben.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-cir-clip-10

10. Korrigieren Sie den Einbau gegebenenfalls, um einen Funktionsverlust durch Fehler beim Einbau und Anzug zu vermeiden.

 

FEDERBEINE MIT SICHERUNGSRING

 

M753_Pictos_Shock-and-Strut-cir-clip-1

1. Bei Fahrzeugen, deren Stoßdämpfer einen Sicherungsring haben, ist oft zu beobachten, dass sich der Sicherungsring verschoben und die Kolbenstange beschädigt hat.Verursacht wird dies durch einen unsachgemäßen Anzug der Mutter, die die weiter oben angeordneten Bauteile gegen den Sicherungsring stellt. (Siehe Mutter „B“ in der Zeichnung.)

Diese Mutter muss auf 1,5 daN.m bis 3 daN.m. angezogen werden (Fingeranzug dieser Mutter erzeugt ein Drehmoment von ca. 2 daN.m). Wenn das Anzugsdrehmoment zu klein ist, können unerwünschte Vibrationen und Geräusche auftreten, ein zu hohes Drehmoment drückt den Sicherungsring aus seiner Nut, und der Stoßdämpfer und andere Bauteile können Schaden nehmen.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-cir-clip-2

2. Die Verwendung der richtigen Werkzeuge für den Ausbau und Einbau gehört mit zu den wichtigsten Faktoren, um die einwandfreie Funktion der neuen Bauteile zu gewährleisten.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-cir-clip-3

3. Nachdem die Räder montiert sind, prüfen Sie den Reifendruck.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-cir-clip-4

4. Führen Sie eine Achsvermessung durch.

M753_Pictos_Shock-and-Strut-cir-clip-V

5. Führen Sie einen dynamischen Test (Probefahrt) durch zur Kontrolle, dass alle Teile einwandfrei arbeiten, bevor Sie das Fahrzeug dem Kunden zurückgeben.

Hinweis: Nur zu Informationszwecken. Wir haften nicht für Schäden, die sich aus dem Vertrauen auf diese Inhalte ergeben.

 

 

monroe-line-3000px

Sehen Sie hier ein Video zum Austausch der Vorderradstoßdämpfer an einer Mercedes A-Klasse.

Sehen Sie hier ein Video zum Austausch der Hinterradstoßdämpfer an einem Hyundai Santa fe II.

Weitere Videos finden Sie auf unserem Monroe®-Youtube-Kanal.

monroe-line-3000px

SIE SIND AUF DER SUCHE NACH EINEM STOSSDÄMPFER?

Entdecken Sie das Stoßdämpferprogramm von Monroe, oder finden Sie im eKatalog den passenden Stoßdämpfer für Ihr Fahrzeug.

 

Mehr technische Unterstützung für Sie