Wählen Sie die Sprache

MONTAGETIPPS: GASFEDERN

 

ALS ERSTES

 

Bevor Sie eine neue universelle Gasfeder bestellen, sollten Sie die folgenden Informationen einholen:

 

Pictos_Gas-Springs-before-begin-1

1. Bestimmen Sie die Gesamtlänge der ursprünglichen Feder, indem Sie bei vollständig ausgefahrener Einheit von der Mitte der Montagebohrung am unteren Ende des Gehäuses bis zur Mitte der Montagebohrung oben an der Kolbenstange messen.

Pictos_Gas-Springs-before-begin-2

2. Messen Sie den Federweg (Differenz der Stangenlänge bei ganz eingefahrener und ganz ausgefahrener Stange).

Pictos_Gas-Springs-before-begin-3

3. Bestimmen Sie den Druck für die neue Feder.

Pictos_Gas-Springs-before-begin-4

4. Prüfen Sie, welche Art von Endstücken erforderlich sind, um die alte Einheit zu ersetzen.

Pictos_Gas-Springs-before-begin-5

5. Notieren Sie Jahr, Fabrikat und Modell des Fahrzeugs.

 

WICHTIGE HINWEISE

 

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-1

1. Tauschen Sie immer beide Gasfedern aus, um eine optimale Funktion zu gewährleisten und zu verhindern, dass sich das gestützte Bauteil durch ungleiche Belastung verzieht.

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-2

2. Die Stickstoffgasfüllung entspricht in der Regel mehr als 330 Newton, darum kann die Einheit normalerweise nicht von Hand zusammengeschoben werden.

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-3

3. Bevor Sie alte Gasfedern ausbauen, prüfen Sie vorhandene bzw. mit der neuen Feder gelieferte Befestigungsteile, um festzustellen, welche Teile wiederverwendet werden müssen.

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-4

4. Lassen Sie die Haube, Klappe usw. von einer zweiten Person abstützen, während Sie die Gasfedern austauschen.

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-5

5. Gasfedern müssen in derselben Position wie die Originaleinheiten eingebaut werden.

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-6

6. Tauschen Sie die Gasfedern eine nach der anderen aus.

Pictos_Gas-Springs-key-considerations-7

7. Die Federn müssen immer mit dem Rohr nach oben in der geschlossenen Position montiert werden. Dies ist wichtig für die richtige Schmierung und normale Funktion.

 

AUSBAU

 

Verfahren zum Ausbau von Gasfedern mit dunkler Buchse aus Verbundwerkstoff als Endstück sowie flachem Metallclip oder mit Ganzmetallbuchse und Drahtclip:

 

Pictos_Gas-Springs-disassembly-1

1. Sie benötigen einen kleinen Schlitzschraubendreher zum Lösen des flachen Metallclips oder Drahtclips.

Pictos_Gas-Springs-disassembly-2

2. Öffnen Sie die Motorhaube oder Heckklappe usw., um die vorhandene(n) Feder(n) belastet zu halten. Unternehmen Sie diese Reparatur nicht ohne eine zweite Person, die die Haube oder Klappe usw. abstützt.

Pictos_Gas-Springs-disassembly-3

3. Wenn die kolbenstangenseitige Befestigung eine Buchse aus Verbundmaterial ist, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Führen Sie die Klinge des Schraubendrehers in einem Winkel von ca. 45 Grad unter den Metallclip und heben Sie den Clip, bis Sie die Gasfeder vom Kugelzapfen ziehen können. Entfernen Sie den Clip nicht ganz.
  • Wiederholen Sie den Vorgang am anderen Ende.
Pictos_Gas-Springs-disassembly-4

4. Wenn es sich bei der kolbenstangenseitigen Befestigung um eine Ganzmetallbuchse mit Drahtclip handelt, gehen Sie wie folgt vor:

  • Führen Sie die Schraubenzieherklinge unter den Drahtclip und lösen Sie den Clip vom Hals des Endstücks. Drehen Sie den Drahtclip und ziehen Sie ihn ganz aus dem Endstück.
  • Wiederholen Sie den Vorgang am anderen Ende.

 

EINBAU

 

Pictos_Gas-Springs-installation-1A

1. Wenn die Gasfeder mit einer Buchse aus Verbundmaterial befestigt wird, gehen Sie so vor:

  • Schließen Sie zuerst das Stangenende an (d. h. den unteren Verbinder der Gasfeder). Setzen Sie dazu die Öffnung des Endstücks oben auf den Kugelzapfen. Es wird kein Werkzeug benötigt.
  • Drücken Sie den Endstückverbinder vorsichtig auf den Zapfen. Verwenden Sie keinen Hammer oder eine Gripzange. Leichter Handdruck sollte ausreichen, um das Teil zu sichern.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang am anderen Ende.
Pictos_Gas-Springs-installation-2

2. Wenn die Gasfeder mit einem Endstück aus Ganzmetall plus Drahtclip befestigt wird, gehen Sie so vor:

  • Schließen Sie zuerst das Stangenende an (d. h. den unteren Verbinder der Gasfeder). Setzen Sie dazu die Öffnung des Endstücks oben auf den Kugelzapfen. Es ist kein Werkzeug erforderlich.
  • Drücken Sie den Endstückverbinder vorsichtig auf den Kugelzapfen.
  • Führen Sie das gerade Ende des Drahtclips vollständig in das kleine Loch seitlich am Endstück. Danach drehen Sie den gebogenen Abschnitt und legen ihn um den Hals des Endstücks. Dadurch wird dieses gesichert.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang am anderen Ende.

Hinweis: Nur zu Informationszwecken. Wir haften nicht für Schäden, die sich aus dem Vertrauen auf diese Inhalte ergeben.

 

monroe-line-3000px

SIE SIND AUF DER SUCHE NACH GASFEDERN?

Entdecken Sie das Gasfederprogramm von Monroe®, oder finden Sie im eKatalog die passende Gasfeder für Ihr Fahrzeug.

 

Weitere Arbeitsmittel zur technischen Unterstützung, die Sie interessieren könnten